Foto go4boxing.com-v.l. Patrick, Winfried Spiering (Wiking)
Top News

Remis: Wojcicki kann sich nicht gegen Hunanyan durchsetzen

Eigentlich wollte Wiking-Chef Winfried Spiering das Jahr geruhsam ausklingen lassen. Doch am Ende belagerten am 23. Dezember über 300 Boxfans den Ring an der Eisenacher Straße in Berlin-Marzahn. Europameister Kubrat Pulev und Pedro Carrion, Ex-Vize-Weltmeister im Schwergewicht gehörten zu den Besuchern, genauso wie Mike Hanke, der auf Amateur-Weltmeisterschaften zweimal Silber gewann. Große Namen des DDR-Spitzenboxens waren ebenfalls zugegen. Zum Beispiel Ronald Poye, der einstige Lieblingsschüler von Ulli Wegner oder Rene Ryl, der mehrfach das internationale TSC-Turnier und den Chemiepokal gewann. Harald Lange, Präsident und Mäzen des wohl erfolgreichsten Amateurclubs in Berlin, (Eintracht Berlin) und Trainer Dirk Käsebier wurden als Ehrengäste geladen. Auch eine kleine Sauerland-Delegation war anwesend. Co-Trainer Georg „Bramme“ Bramowski und Geschäftsführer Chris Meyer saßen in der ersten Reihe. Ihr Interesse galt vor allem ihrem Mittelgewichtler Patrick Wojcicki, der sich für einen Fight um die Interconti-Krone gegen den „Wikinger“ Ronny Mittag empfehlen sollte. Sein Gegner war der Tscheche Anatoli Hunanyan. Was zuerst wie ein Spaziergang für den Sauerland-Boxer aussah, entwickelte sich zu einem dramatischen …

WEITERLESEN →